registrieren
anmelden
Verein für deutsch-französische Studienbeziehungen
  Suchen Potsdam * Les 10 règles d'Or * 5. Arbeitsgruppen
5. Lern- und Arbeitsgruppen bilden und Bibliothek besuchen

Eine gute Hilfe, gerade bei der Falllösung, sind Arbeitsgruppen. Dabei solltet ihr darauf achten, dass ihr einen ähnlichen Leistungsstand und ähnliche Lerngewohnheiten habt. Nur so werdet ihr euch gegenseitig helfen und voneinander lernen können. Wenn ihr auf "unlösbare" Probleme stoßt, könnt ihr immer noch bei anderen Kommilitonen, in den AGs oder bei den Professoren nachfragen. Wenn ihr euch innerhalb der Gruppe gut versteht, habt ihr später als eingespieltes Team große Vorteile. Außerdem müsst ihr so nicht alle in die gleichen Vorlesungen gehen, sondern könnt euch eure Aufzeichnungen gegenseitig weitergeben.

Gleichfalls empfiehlt es sich, sich frühzeitig mit der Bibliothek bekannt zu machen und ihre Möglichkeiten zu nutzen. Je früher und besser ihr euch dort auskennt, desto mehr Zeit spart ihr dann bei den Hausarbeiten und desto eher findet ihr weniger typische Quellen auf. Jedenfalls solltet ihr die Bibliothek nicht erst dann zum ersten Mal betreten. Die Bibliothek erspart euch viele Anschaffungen und bietet Aktualität. Gleichfalls könnt ihr dort Gerichtsentscheidungen und Aufsätze lesen sowie andere Lehrbücher zur Hand nehmen.

Generell werden viele von euch entdecken, dass sie in der Bibliothek besser und ungestörter arbeiten können als anderswo - also nehmt euch am besten feste Zeiten dafür. Wer am Wochenende längere Öffnungszeiten oder größere Bestände und mehr Aktualität sucht, kann z.B. auch in die Jura-Bibliothek der Freien Universität Berlin (FU; Van't-Hoff-Str. 8, samstags 9-17h, sonntags 12-18h geöffnet) oder der Humboldt-Universität Berlin (HU) gehen. Diese bieten auch zahlreiche aktuelle Skripte und Falllösungsbücher. Dort könnt ihr allerdings nichts ausleihen.